Träger und Aufgabe

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt ist Träger des Kreiskrankenhauses St. Anna in Höchstadt a. d. Aisch  (Regiebetrieb). Unser Haus stellt eine kompetente stationäre medizinische Versorgung für den Landkreis und die Region sicher.

Es verfügt über die Hauptfachabteilungen Innere Medizin und Chirurgie sowie die Belegabteilung Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. So deckt das Kreiskrankenhaus alle medizinischen Felder umfassend ab, die zu einer Grund- und Regelversorgung gehören. Eingespielte Kooperationen mit maximalversorgenden Kliniken wie dem Uniklinikum Erlangen garantieren auch dann eine optimale Versorgung, wenn sich bei der Diagnose in unserem Haus besonders seltene oder schwere Krankheiten herausstellen.

Das Kreiskrankenhaus St. Anna steht 24 Stunden an 365 Tagen für die stationäre und auch ambulante Notfallversorgung zur Verfügung. Besonders drei Eigenschaften machen das Kreiskrankenhaus St. Anna aus: professionelle medizinische Behandlung, die familiäre Atmosphäre und menschliche Zuneigung eines kleinen Krankenhauses und die Nähe zu denen, die ihre Heimat im Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Region haben.

professionell, menschlich und nah