Unser starkes Partnernetzwerk

Als Kreiskrankenhaus können wir uns glücklich schätzen, starke und hilfsbereite Partner an unserer Seite zu haben. Gemeinsam mit den hier aufgeführten Institutionen und ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern arbeiten wir an unserem Ziel, als kompetenter Gesundheitsdienstleister und attraktiver Arbeitgeber der Region zu dienen. Hier erfahren Sie, wer uns dabei unterstützt.

Der Förderverein Kreiskrankenhaus St. Anna e. V.

Der Förderverein, vertreten durch Geschäftsführer Daniel Stromer und den ersten Vorsitzenden Peter Jeromin, tritt vor allem als Brücke zwischen Bürgerinnen und Bürgern und dem Kreiskrankenhaus in Erscheinung. Das erklärte Ziel der Ehrenamtlichen ist es, dass das öffentliche Gesundheitswesen gefördert wird – durch die materielle und ideelle Unterstützung unserer Einrichtung. Dazu hat der Förderverein die Ausstattung zur besseren Patientenversorgung mit vorangetrieben, in der Vergangenheit immer wieder Tagungen und Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für das Personal organisiert und die Zusammenarbeit mit weiteren regionalen Vereinigungen gestärkt. Mehr Infos zum Förderverein finden Sie hier.

Das Universitätsklinikum Erlangen

Immer im Austausch und damit immer auf dem neuesten Stand in Sachen Medizin! Die Kooperation mit dem Uni-Klinikum Erlangen liegt für uns schon alleine aufgrund der regionalen Verbundenheit sehr nahe. Hinzu kommt, dass wir unseren Patientinnen und Patienten natürlich die beste Behandlung garantieren wollen. Hier auf die Kompetenzen der Experten aus Erlangen zurückgreifen zu können, ist ein echter Glücksfall, der das Kreiskrankenhaus zu einem noch stärkeren Gesundheitspartner macht. In den beiden Fachbereichen Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie arbeiten zwei ausgewiesene Experten des Uniklinikums in unserem Krankenhaus. Prof. Grützmann und Prof. Perl kümmern sich gemeinsam mit ihren OP-Teams hier in Höchstadt um die Patientinnen und Patienten.

Das Medizinische Versorgungszentrum

Dank des angeschlossenen Medizinischen Versorgungszentrums können wir Menschen aus der Region noch besser vollumfänglich versorgen. Das MVZ hat mit dem Orthopäden Dr. Jan Plötzner einen Experten an Bord, der genau weiß, welche Behandlung für Patientinnen und Patienten die beste ist. Sein Spezialgebiet umfasst die Hüft- und Knie-Totalendoprothetik. Der Vorteil für Sie: Kürzere Wege, direkte Hilfe und – wenn nötig – eine schnelle Überweisung ins Kreiskrankenhaus.

Pflegeausbildung dank starker Partner

Das Kreiskrankenhaus St. Anna bildet seine eigenen Schülerinnen und Schüler in der Pflege aus. Dabei arbeiten wir mit der Pflegefachschule Bamberger Akademien zusammen und sind parallel ein Teil des Ausbildungsverbundes Erlangen/Erlangen Höchstadt. Darüber hinaus unterstützen wir externe Pflegefachschulen in der der praktischen Akutklinischen Ausbildung. Auf diesen Wegen erreichen wir nicht nur eine großartige Versorgung aller Patientinnen und Patienten, sondern auch eine umfangreiche und tiefgreifende Ausbildung von Schülerinnen und Schülern, die eine Karriere im Gesundheitssektor anstreben. Weitere Infos zu Jobs im Kreiskrankenhaus finden Sie hier.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.