Qualitätsbericht

Hier finden Sie den Qualitätsbericht des Kreiskrankenhauses in der jeweils aktuellsten Form. Leider sind die gesetzlichen Vorgaben so, dass der offizielle Qualitätsbericht in einer sehr starr vorgegebenen Form ausgefüllt werden muss und erst nach einer gewissen Frist freigegeben wird. Erst dann dürfen wir ihn als offiziellen Qualitätsbericht veröffentlichen, was regelmäßig dazu führt, dass der "Aktuelle Qualitätsbericht" bis zu 2 Jahre alt ist.

Die sehr technokratische Vorgabe zum Qualitätsbericht führt dazu, dass sich der Bericht nur teilweise zur Abbildung der eigentlichen Leistung eignet. Beispiel: Muß bei einer Behandlung eine Prozedur mehrmals wiederholt werden (beispielsweise bei der Behandlung schlecht heilender Wunden bei älteren Menschen, sog. "offener Beine"), gilt dies jedes Mal als eigene Prozedur im Sinne des Berichts, was dazu führt, dass regelmäßig diese Leistung ganz oben in der Prozedurenstatistik landet, obwohl es sich nur um wenige Patienten oder Patientinnen handelte. Bei Fragen zu Details aus dem Qualitätsbericht informieren wir Sie gerne.

Bei aller mangelnden Aktualität und technischen Schwäche des formalen Berichts kann man dennoch die hervorragende Leistungsentwicklung des Kreiskrankenhauses St. Anna in den letzten Jahren nachlesen - darauf sind wir stolz und wollen uns auch in Zukunft weiterentwickeln.