Krankheiten und Unfälle machen keine Ferien

Meldung vom 27.12.2017
Landrat besuchte Patienten im Kreiskrankenhaus

IMG_0020.JPG

Auch in diesem Jahr hat Landrat Alexander Tritthart Menschen besucht, die Weihnachten im Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt verbrachten. Gemeinsam mit dem kaufmännischen Leiter des Kreiskrankenhauses, Albert Prickarz, dem ärztlichen Leiter Dr. Martin Grauer sowie Vertretern der beiden Kirchen ging er durch die Krankenzimmer. Der Landrat verteilte kleine Präsente und überbrachte Weihnachts- und Genesungswünsche. Vorab fand in der Kapelle des Krankenhauses ein Gottesdienst statt.

Stille Nacht zwischen Krankenbett und Weihnachtsdekoration
„Viele Patienten fragen Ärzte und Pflegepersonal, ob sie nach Hause dürfen. Wir bemühen uns, wo es möglich ist, Betroffene vor den Feiertagen zu entlassen“, sagt der kaufmännische Leiter des Krankenhauses Albert Prickarz. Aber das sei medizinisch nicht immer möglich.

Besondere Zuwendung
„Bei denjenigen, die über Weihnachten da sind, ist es wirklich medizinisch notwendig", weiß Dr. Martin Grauer, ärztlicher Leiter. Für diese Patienten bemüht sich das Kreiskrankenhaus, ihnen Weihnachten so angenehm wie möglich zu gestalten. Nicht nur ein geschmückter Tannenbaum sorgt für weihnachtliche Stimmung: Das Pflegepersonal schenkt den Kranken „ganz besondere Zuwendung“, stellte Landrat Alexander Tritthart fest. Es beeindrucke ihn  jedes Jahr wieder aufs Neue, mit wie viel Fürsorge das Personal den Betroffenen begegnet. Es sei herzerwärmend, welche Mühe sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben, dass die Patientinnen und Patienten sich an Weihnachten wohl fühlen — und das, obwohl auch sie an diesem Tag wahrscheinlich lieber Zuhause bei ihren Familien wären.  

BU: Im Rahmen des Rundganges verabschiedeten Landrat Alexander Tritthart (rechts) und Chefarzt Martin Grauer (links) auch zwei langjährige Beschäftigte in den Ruhestand: Aurora Cruz-Schertel, Mitarbeiterin des Krankenhauslabors, und Patientenfürsprecher Georg Römer. Foto: Albert Prickarz, Kreiskrankenhaus St. Anna.

 

 

 

Kategorien: Kreiskrankenhaus