„Bauchbeule – Was tun bei einem Bauchwandbruch“

Meldung vom 21.02.2019
Kostenloser Patientenvortrag zur Bedeutung, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten von Bauchwandbrüchen in seiner ganzen Bandbreite, der Ärzte des Uniklinikums Erlangen, Chefarzt Prof. Dr. Grützmann und PD Dr. Maak.

Patientenfortbildung Hernien

Bei 2-4 Prozent der Bevölkerung kommt es im Laufe des Lebens zu einer Hernie im Bereich der vorderen Bauchdecke. Im hohen Alter steigt die Zahl auf 20 Prozent. Die Mehrzahl aller Bauchwandbrüche machen die Narbenhernien aus und aufgrund der hohen Komplikationsrate sollten Hernien operativ versorgt werden.

Was man dazu wissen muss, klärt ein Fachvortrag am Donnerstag, den 28. Februar 2019 von 18-19 Uhr in der „Spitaleria“ des Kreiskrankenhauses St. Anna in Höchstadt (Spitalstraße 5). Privatdozent Dr. Matthias Maak vom Uniklinikum Erlangen spricht nach einer Begrüßung von Chefarzt Prof. Dr.Robert Grützmann über Bedeutung, Diagnostik und  unterschiedliche Therapiemöglichkeiten. Im Anschluss stehen beide Ärzte im Rahmen einer Diskussion für Fragen zur Verfügung.